Dieses Blog durchsuchen

Montag, 26. Oktober 2015

Immer wieder ein Hingucker: Die Copenhagen Gyro von Cabin aus Dänemark

Seit vielen vielen Jahren nun schon hat die Copenhagen Gyro von Cabin ihren festen Platz unter den Petroleumlampen dieser Welt.

Die bereits in den 1950er Jahren von der Dänin Ilse Ammonsen gestaltete Copenhagen Gyro besteht aus genau 21 Teilen und damit keinem Teil zuviel und keinem Teil zu wenig, was man für eine gute Petroleumlampe braucht.

Diese Teile sind mit einer Genauigkeit von 1/1.000 mm gearbeitet und dies übrigens schon in den 1950er Jahren als es mit CAD / CAM noch nicht so weit her war. Aber damals konnte jeder Dreher der etwas auf sich hielt problemlos diese Genauigkeit mit seiner Drehmaschine erreichen.

Seitdem ist die Copenhagen Gyro in Messing und Chrom und unveränderter Form erhältlich. Sie besticht damals wie heute durch ihre schlichte zeitlose Eleganz. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit ist sie überall wo sie steht der Hingucker schlecht hin. Sie sieht eben wirklich sehr schön aus und verbreitet ein angenehmes Licht. Eben ein sehr gutes Stück dänischer Handwerkskunst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.