Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 25. November 2016

Sturmglas Update vom 25.November 2016


Der gestrige wunderschöne Sonnenuntergang deutete es schon an und unser Barometer sprach die gleiche Sprache. Bei nahezu konstantem Luftdruck, fast wolkenlosem Himmel kehrte die Kälte in einer sternenklaren Nacht nach ORREFORS zurück. Wie angenagelt stand seit gestern die Nadel unseres Barometers.



Parallel meldet der schwedische Wetterdienst, dass weite Schneefallgebiete bereits wieder bis hinunter nach STOCKHOLM auf dem Weg sind. Ein Zeichen also, dass kürzliche Temperaturen von zeitweise über zehn Grad Celsius plus nichts andere waren, als die endgültige Verabschiedung des Herbstes. Quasi wie eine Art Kampf der Elemente, den naturgemäß zu dieser Jahreszeit der Herbst irgendwann dann doch verliert und der Winter gewinnt. So freuen wir uns alle auf einen wirklich wunderschönen ersten Advent.


Unsere Sturmgläser am Orreforser Küchenfenster zeigen heute doch recht deutlich, dass es weiter recht kalt, aber nicht so stürmisch sein wird. Wie wenn sie kommenden Schneefall voraus sagen wollen zeigt die aktuelle Kristallisation einen Grad, der durchaus eine Parallele zu leichtem Schneefall hat. Am Boden liegt ein Teil der Kristalle dicht gedrängt wie eine Schneedecke. Darüber zeigen die Kristalle das Bild heran nahenden Schneefalls. Diese sind in den letzten Stunden zusehends gewachsen. Gleichzeitig zog der Himmel mehr und mehr zu und momentan hängen dichte Wolken über ORREFORS und es riecht regelrecht nach Schnee. Zum Vergleich hier die Aufnahme vom 22.11.2016:

Auch unser Thermometer am Küchenfenster zeigt nach wie sehr stabile Werte.


Auch hier zum Vergleich der Wert vom Vortag:


Wie natürlich der Wert vom 23.11.2016:


Vom 22.11.2016 und davor haben wir leider keine Aufnahmen unseres Thermometer. Erreichte uns doch erst im Verlauf des 22.11.2016 diese Nachricht: "Und ich bezweifle sehr, dass die Fenster bei Ihnen die draußen stattfindenden Temperaturschwankungen komplett kompensieren." Welche wir hier einfach einmal unkommentiert stehen lassen wollen. Viel mehr sind wir nun gespannt, wie sich das Wetter weiter entwickeln wird. Morgen um die gleiche Zeit wissen wir alle mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.