Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 24. November 2016

Und hier das Sturmglas Update vom 24.November 2016

Nachdem in den letzten Tagen Tauwetter dafür sorgte, dass der Anfang des Monats in Orrefors gefallene Schnee schmolz, kehrt nun klar und deutlich der Winter zurück. Ob dies schon die ersten Vorboten des kalten Winters sind, den dänische Meteorologen vorher sagen, können wir momentan noch nicht einschätzen.


Fakt dagegen ist, dass der aus Nord - Nordost zurückkehrende Winter mit einem Anstieg des Luftdruckes einher ging, der natürlich naturgemäß entsprechend viel Wind mit sich brachte, wie hier in beginnender Kristallisation unserer Sturmgläser zu sehen.

Auf dem Barometer ist deutlich der Unterschied zum gestrigen Tag etwa gleicher Zeit zu sehen. Am 22.11.2016 sah es dagegen noch ganz anders aus, wie hier unten im Bild zu sehen.

Die Temperatur an unserem Küchenfenster in ORREFORS ist nach wie vor in der Küche sehr stabil. Wenn auch es immer noch Zweifler gibt, die der Meinung sind, sie würde sich laufend ändern und sich daraus eine ändernde Kristallisation erklären. Nur leider waren diese Zweifler bis dato nicht bereit, sich auf den Weg zu uns zu machen, um genau diese Annahme zu prüfen.


Apropo Konstanz der Raumtemperatur: Erst gestern stiessen wir bei Recherchen auf die Empfehlung, das Sturmglas nicht über eine Heizung und schon gar nicht an einer Außenwand aufstellen. Die Antwort auf die Frage, warum man dies nicht tun sollte, blieb der Autor leider schuldig. Unsere Sturmgläser wie seit gestern auch das Galileo Thermometer werden wir jedenfalls weiterhin am Küchenfenster, damit klar und deutlich einer Außenwand stehen lassen. Unmittelbar darunter befindet sich übrigens der Heizkörper. Keinen dreiviertel Meter darüber das hier abgebildete Thermometer.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.