Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 19. Januar 2018

Neue Irritationen um Royal Design AB

Das schon 2012 / 2013 auf Grund umstrittener Wirtschaftsförderung seitens des Landkreises Nybro Kommun in die Schlagzeilen geratene schwedische Unternehmen Royal Design AB sorgt wieder einmal für erneute Irritationen.

Nachdem gestern die Zeitung Barometern meldete, dass die Royal Design AB ihr Kontor in Göteborg schliesst und ggf. 20 Angestellten Arbeitslosigkeit drohen könnte, schossen flugs die Gerüchte in das Kraut, dass sich die Royal Design AB aus Kalmar oder gar eben Orrefors im Kreis Nybro zurück ziehen könnte. Dabei wäre Verlagerung und damit einher gehende Konzentrierung aller Aktivitäten in Stockholm nachvollziehbar, weil eben Kosten günstiger.

Einer der Gründer der Royal Design AB Andreas Ekberg dementierte dies heute gegenüber der Zeitung Barometern auf Seite 3. Die Zeitung schrieb wörtlich: "Det stämmer inte alls". Die wörtliche Übersetzung lautet: "Das stimmt nicht alles". Was aber eben "nicht alles" nun konkret heissen könnte, ist dem folgend offen. Giesst doch genau diese Formulierung erst recht Öl in das Feuer Spekulationen aller Art.

Offen auch welch Kompetenzen  bzw. Befugnisse Herr Ekberg im Unternehmen noch hat? Laut einer Meldung vom 30.10.2017 unter http://www.barometern.se/kalmar/grundarna-saljer-nastan-hela-royal-design/ verkauften beide Gründer also auch Herr Ekberg ihr Unternehmen. Sehr gut möglich dass der neue Eigentümer Pläne haben könnte, die vielleicht auch ein Herr Ekberg nicht kennen könnte.

Bald wissen wir aber alle mehr. Unmittelbar vor dem 13.08.1961 sprach ja ein gewisser Walter Ulbricht auch davon, dass niemand die Absicht habe, eine Mauer zu bauen.... Und irgendwoher muss ja dieses Gerücht kommen. Es wird sich ja nicht selbst in die Luft gesetzt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen