Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 14. Juni 2018

Was hat es mit Milchsäure wie Lacto Acidophilus auf sich?


Milchsäure ist eine lebensnotwendige Säure, die ein gesunder menschliche Körper von allein produziert. Der finnische Nobelpreisträger Arturri Virtanen (1895 - 1974) entdeckte dass einen wesentlichen Zusammenhang zwischen Gesundheit und Milchsäure gibt. Wie viele Entdeckungen dieser Welt, war auch dies eine eher zufällige Entdeckung.


In der zweiten Hälfte des 20.Jahrhundert begannen finnische Landwirte in den Schären um Turku (Åbo) Heu zu silieren. Das auf natürlichem Wege wie Sauerkraut gesäuerte Heu wurde im Winter als Tierfutter genutzt.  Im Zuge dessen bemerkte man sehr schnell, dass die Sterblichkeitsrate der Tiere sank und im Umfeld der Ställe ein viel kräftigeres Pflanzenwachstum alljährlich im Frühjahr zu beobachten war. Nun neugierig geworden ging man der Sache auf den Grund und erkannte sehr sehr schnell, dass sich die regelmässige Zuführung gesunder Milchsäure im Zuge der Ernährung positiv auf die Gesundheit auswirkt. 

Viele wie auch immer geartete Erkrankungen können heute nach jahrzehntelanger Forschung sehr sehr sicher auf einen unausgeglichenen Milchsäure Haushalt zurück geführt werden. Sehr sehr oft ist die eigentliche Ursache des Übels im Magen Darm Trakt zu suchen. So hat die Darmgesundheit viel mit dem Befinden im allgemeinen zu tuen, wovon sich ein jeder selbst überzeugen kann. Man fühlt sich immer nach dem Genuss einer Schweinshaxe anders, als wenn man zu Mittag "nur" einen Teller Suppe aß. Dies übrigens die Erklärung warum zu einer guten Schweinshaxe immer Sauerkraut gehört. Das Sauerkraut bringt von Haus aus genau die Milchsäurebakterien mit, die es zur Verdauung schwerer Kost eben so benötigt. Sie wirken förderlich auf die Verdauung, was auch im Tierreich zu beobachten ist. Raubtiere wie Luchs, Wolf, Löwe oder Tiger fressen nie nur das reine Fleisch ihrer Beute. Sie fressen immer auch ein Teil des Fell, was im Zuge der Verdauung dann die gleiche Rolle wie Sauerkraut übernimmt. 


Eine der Herausforderungen heutiger Zeit besteht nun darin, dass unsere Ernährung nicht mehr ausgewogen genug ist. Das was früher in Form natürlich gewachsenen Obst wie Gemüse dem menschlichen Körper im Zuge normaler Ernährung zugeführt wurde, hat heute oft gar nicht mehr den Nährstoffgehalt wie früher. Auch davon können Sie sich selbst sofort überzeugen. Eine ggf. gar mit Chlorgas desinfizierte Möhre im Supermarkt ihrer ganz persönlichen Wahl schmeckt vollkommen anders als eine natürlich gezogene Möhre vom Bauern Ihrer Wahl.

Nicht grundlos beginnt man heute in Schweden um dem entgegen zu wirken einerseits Milchsäure Präparate wie die des schwedischen Herstellers ProBion zu nutzen und andererseits die Menschen wieder auf natürliche Silierung von Obst und Gemüse zu sensibilisieren. Natürliche Silierung ist übrigens ganz einfach. Im Web finden Sie viele diesbezügliche Anregungen. 

 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen