Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 3. August 2018

Wie wurde das Dalapferd zu Schwedens Nationalsymbol?


Schon lange ist es Tradition in Schweden aus Holz diverse Spielzeuge zu fertigen. An langen dunklen Winterabenden schnitzten einst die Eltern Pferde u.a. Spielzeug aus Holz für ihre Kinder. Anfang des 19.Jahrhunderts kam in der Dalarna um Mora herum die Kurbitsmalerei in Mode. 

 
Die ersten von Hand bemalten Dalapferde entstanden. Hier im Bild ein nach alten Mustern der Kurbitsmalerei bemaltes Dalapferd zu sehen. Dann passierte bis weit in das 20.Jahrhundert hinein nicht mehr so sehr viel.


In Vorbereitung der Weltausstellung des Jahre 1939 in New York suchten schwedischen Organisatoren nach einem passenden Hingucker für den schwedischen Pavillon. So entstand in Nyköping ein 2,80 Meter hohes Dalapferd aus Holz. Es wog rund eine Tonne und schmückte den Eingangsbereich besagten Pavillon. Gleichzeitig hatten die Besucher der New York World Fair Gelenheit, kleine von Hand geschnitzte und bemalte Dalapferde aus Nusnäs nahe Mora in der Dalarna zu erwerben. Allein im Jahr 1939 verließen zwei Schiffsladungen voller Dalapferde Schweden gen USA. Das eine legte am 28.03.1939 ab und das andere am 10.05.1939.


Der Schwede Ivar Johansson berichtet über diese Zeit in seinem lesenswertem Buch "Dalahästen från Nusnäs". Ende der 1940r / Anfang der 1950er Jahre wurde mehr und mehr weltweit das Dalapferd ein Synonym zu dem Wort Schweden. Dies ist bis heute so geblieben. Dabei ist eines sehr bemerkenswert: Wie in der Erfolgsgeschichte der Familie Kero wird das Dalapferd heute in der Form unverändert von Hand gefertigt und bemalt wie es vor rund 80 Jahren Welt bekannt wurde. Insgesamt gibt es weit über 300 verschiedene Grössen und Bemalungen was das Dalapferd zu einem beliebten Sammlerobjekt macht.  Es gibt Dalapferde in den Grössen von 2 cm bis 50 cm und pro Grösse die bekannten Grundfarben rot, blau, weiss und schwarz wie diverse andere Bemalungen. 



Dalapferde gehören seit Inbetriebnahme unseres Balticproducts.eu - Ihr nordeuropäisches Warenhaus seit 2007 fest zu unserem Sortiment. Wir sind sehr dankbar, dass wir mit den fleissigen Holzschnitzern in der Dalarana zusammen arbeiten dürfen und sehen in dieser Zusammenarbeit unseren bescheidenen Anteil daran, ein Stück schwedischer Kultur zu erhalten. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen